Beziehungsrat

Beziehungsrat

Diplom-Psychologin und Paartherapeutin Ursula Nuber beantwortet eure Fragen rund um Beziehungen

Was tun, wenn der Partner einen permanent belügt?

Audio herunterladen: MP3 | AAC | OGG | OPUS

Elli * schreibt:

“Liebes Beziehungsrat-Team,

ich bin mit meinem Freund nun seit drei Jahren zusammen, zwei davon leben wir in einer gemeinsamen Wohnung, verstehen uns gut, sprechen Dinge aus, wenn es mal zum Streit kommt etc. Es könnte alles so schön sein…

Doch leider passiert es immer wieder, dass ich feststelle, dass er mich – in teilweise sogar existenziellen Dingen – eiskalt belügt. Dabei geht es nicht nur um kleine Notlügen (denn seien wir mal ehrlich: die nutzt jeder gern mal für sich), sondern wirklich um solche Dinge wie Job, Finanzen usw.
Wenn ich skeptisch werde und nachfrage, wird er oft böse und pflaumt mich an, ob ich ihm denn nicht vertraue.

Leider hat sich meine Vermutung bestätigt und erst heute habe ich herausgefunden, dass er nun schon zum zweiten Mal seinen Job verloren hat und es mir aber, trotz mehrmaliger Nachfrage, nicht gesteht. Wie würdet ihr nun an meiner Stelle agieren? Wieder Vertrauen aufzubauen wird schwierig werden…

Vielen Dank!”

*Name geändert

Wenn ihr auch Fragen an Ursula Nuber habt, dann schreibt an beziehungsrat@mitvergnuegen.com

Ursula Nuber: http://www.ursula-nuber.de/
Mit Vergnügen Podcasts: https://www.instagram.com/mitvergnuegen_podcast/

Supporter des Beziehungsrats ist dieses Mal pinqponq.
pinqponq stellt Rucksäcke aus recycelten PET-Flaschen in einer verantwortungsvollen Produktion her. Die Rucksäcke sehen toll aus und sind äußerst funktional. Wenn ihr mehr über die Produkte von pinqponq, die neuen MOST RESPONSIBLE PRODUCTS, kurz MRP Kollektion, und ihre nachhaltige Herstellung wissen wollt, klickt einfach hier: https://bit.ly/3jlNclC. Mit dem Code beziehungsrat10 bekommt ihr bis zum 22.09.2020 10% Rabatt bei eurer nächsten Bestellung.

Was kann ich tun, wenn mein Partner noch kein Kind bekommen möchte?

Audio herunterladen: MP3 | AAC | OGG | OPUS

Carlotta* schreibt:

“Liebes Beziehungsrat-Team,

Ich (35 Jahre alt, berufstätig, mit beiden Beinen im Leben stehend) habe vor einigen Monaten einen fünf Jahre jüngeren Mann kennengelernt. Er ist Student, wohnt in einer WG und ist letztes Jahr in die Großstadt gezogen. Wir verstehen uns ziemlich gut und verbringen viel und gerne Zeit miteinander. Es fühlt sich schon fast an wie eine Beziehung. Allerdings würde ich gerne in den nächsten zwei bis drei Jahren eine Familie gründen. Er kann sich das in absehbarer Zeit überhaupt nicht vorstellen. Wir haben auch mehrmals darüber gesprochen. Ich möchte ihn auf keinen Fall unter Druck setzen und weiß ja auch nicht, ob wir langfristig zusammenpassen.
Trotzdem frage ich mich, da ich ja nicht mehr die Jüngste bin, ob ich mich aus rationalen Gründen trennen sollte, da ich definitiv nicht erst mit Anfang 40 ein Kind bekommen möchte, oder es einfach laufen lassen soll, um zu schauen, was passiert?

Was meint ihr?
Viele Grüße, Carlotta*”

*Name geändert

Wenn ihr auch Fragen an Ursula Nuber habt, dann schreibt an beziehungsrat@mitvergnuegen.com

Ursula Nuber: http://www.ursula-nuber.de/
Mit Vergnügen Podcasts: https://www.instagram.com/mitvergnuegen_podcast/

Supporter des Beziehungsrats ist dieses Mal i+m NATURKOSMETIK BERLIN. Wenn es um Kosmetik und unsere Körperpflege geht, soll es am allerliebsten fair, bio und vegan sein. Genau das ist i+m NATURKOSMETIK BERLIN. Alle i+m Produkte enthalten fair gehandelte, vegane und natürliche Rohstoffe in Bio-Qualität, und werden außerdem regional in Deutschland hergestellt. Mit dem Code FAIRGNUEGEN20 bekommt ihr noch bis zum 31. Dezember 20 Prozent Rabatt auf alle Produkte von i+m, versandkostenfrei und ohne Mindestbestellwert. https://bit.ly/349iqXJ

Wie sage ich meinen Eltern, dass sie sich scheiden lassen sollen?

Audio herunterladen: MP3 | AAC | OGG | OPUS

“Hallo liebes Beziehungsrat Team, Hallo Frau Nuber,

ich habe eure ersten beiden Podcastfolgen gehört und dachte, dass ich vielleicht auch eine interessante Frage für euren Podcast hätte.

Wie sage ich meinen Eltern, dass sie sich bitte scheiden lassen sollen? Die Situation ist folgende: Meine Eltern sind seit über 20 Jahren verheiratet. Seit circa sieben, acht Jahren allerdings nur noch auf dem Papier. Anfangs haben sie noch miteinander gesprochen, mittlerweile tun sie das fast gar nicht mehr – und wenn doch, dann nur noch im Streitton. Sie leben aber immer noch mit meinem Bruder (17) und mir (20) in einem Haus. Außerdem habe ich noch eine große Schwester (25), die schon vor fünf Jahren ausgezogen ist. Auch ich ziehe jetzt aus. Was dieses Thema angeht, herrscht absolutes Schweigen, obwohl es ganz offensichtlich ist und jeder in unserer Familie weiß, dass sie keine wirkliche Ehe mehr führen, sondern eher den Rosenkrieg unterm eigenen Dach.

Ich habe schon einige Male versucht mit meiner Mutter darüber zu sprechen, dann weinte sie jedes Mal und erklärte, sie würde so schrecklich darunter leiden; insgesamt wirkte sie total hilflos. Ich wusste nicht was ich sagen sollte, und ließ es dann wieder auf sich beruhen, da ich irgendwie das Gefühl hatte, wenn ich ehrlich meine Gedanken dazu äußern würde, würde sie das nicht aushalten können. Warum ändert sie die Situation dann nicht, sie wäre doch dazu in der Lage? Mit meinem Vater habe ich bislang nicht darüber gesprochen. Er ist sowieso der ruhige Typ und sagt oft einfach gar nichts oder geht in Streitsituationen.

Ich weiß nicht, was ich tun soll oder kann, denke aber schon seit Langem, dass es für alle besser wäre, wenn sie sich scheiden ließen. Ich kann nicht verstehen, wie sie in dieser Situation ausharren können, da alle unter dieser Situation leiden. Meine Frage(n): Wie kann ich ihnen sagen, dass es vielleicht besser wäre, sich scheiden zu lassen? Ist es überhaupt meine Aufgabe, als ihr Kind, ihnen das zu sagen, denn eigentlich ist es ja ihre Beziehung? Wie kann ich dieses ewige Schweigen darüber brechen?

Viele Grüße, Hedda*”

*Name geändert

Wenn ihr auch Fragen an Ursula Nuber habt, dann schreibt an beziehungsrat@mitvergnuegen.com

Ursula Nuber: http://www.ursula-nuber.de/
Mit Vergnügen Podcasts: https://www.instagram.com/mitvergnuegen_podcast/

Supporter des Beziehungsrats ist dieses Mal pinqponq.
pinqponq stellt Rucksäcke aus recycelten PET-Flaschen in einer verantwortungsvollen Produktion her. Die Rucksäcke sehen toll aus und sind äußerst funktional. Wenn ihr mehr über die Produkte von pinqponq, die neuen MOST RESPONSIBLE PRODUCTS, kurz MRP Kollektion, und ihre nachhaltige Herstellung wissen wollt, klickt einfach hier: https://bit.ly/3jlNclC. Mit dem Code beziehungsrat10 bekommt ihr bis zum 22.09.2020 10% Rabatt bei eurer nächsten Bestellung.

Wie gehe ich damit um, wenn mein*e Partner*in von mir erwartet, für sie*ihn in eine andere Stadt zu ziehen?

Audio herunterladen: MP3 | AAC | OGG | OPUS

Timo* hat uns geschrieben:
“Meine Ex-Freundin und ich waren drei Jahre zusammen. Wir lernten uns in Berlin kennen und wenige Wochen später zog sie fürs Studium in die Niederlande. Über die folgenden Monate und Jahre sahen wir uns im Schnitt alle zwei bis drei Wochen an den Wochenenden. Zum Zeitpunkt ihres Studienbeginns war ich bereits viele Jahre im Berufsleben gefestigt. Der Frage nachgehend, was nach dem Studium kommt, stellten wir zeitnah fest, dass eine geregelte Wohnsituation an einem Ort zukünftig nicht realisierbar sein würde. Aufgrund ihres Jobs wären wir “gezwungen” gewesen, alle sechs Monate oder jedes Jahr in eine neue Stadt zu ziehen. Über diesen Umstand kamen wir oft in Streit, denn meine Partnerin erwartete, bereits zu Studienzeiten, von mir, Berlin zu verlassen und ihrem Weg zu folgen – wissentlich dass Familie, Freunde und der Job hier einen großen Stellenwert für mich darstellten. Letztlich war dieser Punkt sicherlich nur ein Puzzleteil, der zu unserer Trennung führte. Mich interessiert, ob diese Erwartungshaltung gerechtfertigt war und ob eine derartige Thematisierung, über viele Jahre hinweg, langfristig dazu führte, dass wir uns voneinander distanzierten, da sich beide Seiten nicht verstanden fühlten.
Liebe Grüße, Timo*”

*Name geändert

Wenn ihr auch Fragen an Ursula Nuber habt, dann schreibt an beziehungsrat@mitvergnuegen.com

Ursula Nuber: http://www.ursula-nuber.de/
Mit Vergnügen Podcasts: https://www.instagram.com/mitvergnuegen_podcast/

Supporter des Beziehungsrats ist dieses Mal HYDROPHIL.
Wasserneutral, vegan und fair in den Tag starten - das könnt ihr schon bei eurer morgendlichen Körperpflege mit HYDROPHIL. Unter dem Motto Stay The Fuck United spendet HYDROPHIL die 3 Prozentpunkte der Mehrwertsteuer-Senkung in gleichen Teilen an Viva con Agua, “Kein Bock Auf Nazis” und GoBanyo. Mit HYDROPHIL könnt ihr tolle Produkte shoppen und mehrfach Gutes tun, für die Umwelt, für die Gemeinschaft, und natürlich für Euch. Mit dem Code mitvergnügenhydrophil erhaltet ihr noch bis Ende Oktober 10% Rabatt auf www.hydrophil.com

Wie kann ich mit dem unregelmäßigen Schlafrhythmus meines Freundes umgehen?

Audio herunterladen: MP3 | AAC | OGG | OPUS

Laura* schreibt:
“Mein Freund und ich sind seit ca 1,5 Jahren zusammen und sehr glücklich. Doch seit wir zusammengezogen sind, gibt es ein wiederkehrendes Problem: sein Schlafverhalten.
Dieses ist, sagen wir, unberechenbar. Oft kann er nachts nicht schlafen, steht dann auf, guckt Fernsehen und schläft am nächsten Tag bis 16 Uhr. Das reduziert natürlich unsere gemeinsame Zeit, und da ich nie weiß, wann er aufwacht, bin ich die ganze Zeit in “Wartehaltung”.
Schlimmer ist es aber, wenn ich ihn wecken muss. Beispielsweise, wenn wir einen Termin haben. Denn dann verhält er sich in meinen Augen wie ein Kind und will nicht aufstehen. Ich fühle mich dann wie seine Mutter – und da es bei meinem Ex-Freund ähnlich war, triggert mich das ungemein und macht mich wütend. Ich will, dass er endlich erwachsen wird, seinen Schlafrhythmus in den Griff bekommt (zum Beispiel, indem er nicht sofort den Fernseher anmacht, wenn er nicht schlafen kann), und ich ihn nicht wecken muss. Und natürlich ist er auch nicht glücklich über die Situation und hat Angst, mich dadurch langfristig zu verlieren. Was können wir tun?”

*Name geändert

Wenn ihr auch Fragen an Ursula Nuber habt, dann schreibt an beziehungsrat@mitvergnuegen.com

Ursula Nuber: http://www.ursula-nuber.de/
Mit Vergnügen Podcasts: https://www.instagram.com/mitvergnuegen_podcast/

Supporter des Beziehungsrats ist dieses Mal pinqponq.
pinqponq stellt Rucksäcke aus recycelten PET-Flaschen in einer verantwortungsvollen Produktion her. Die Rucksäcke sehen toll aus und sind äußerst funktional. Wenn ihr mehr über die Produkte von pinqponq, die neuen MOST RESPONSIBLE PRODUCTS, kurz MRP Kollektion, und ihre nachhaltige Herstellung wissen wollt, klickt einfach hier: https://bit.ly/3jlNclC. Mit dem Code beziehungsrat10 bekommt ihr bis zum 22.09.2020 10% Rabatt bei eurer nächsten Bestellung.

Wie spreche ich eine Freundin darauf an, dass wir unsere Freundschaft völlig anders wahrnehmen?

Audio herunterladen: MP3 | AAC | OGG | OPUS

Luisa* schreibt: "Liebe Ursula,
ich melde mich bei dir, weil mich ein Problem schon lange beschäftigt. Ich habe eine Freundin, die ich nun schon 15 Jahre kenne. Wir sind zusammen auf die weiterführende Schule gegangen, hatten immer den selben Freundeskreis und sind miteinander groß geworden. Mittlerweile leben wir in getrennten Städten und jede hat ihr eigenes Leben.
Nun ist es so, dass Carla* immer nur von sich erzählt, wenn wir miteinander sprechen. Ich höre mir natürlich gern ihre Probleme an, doch es ist wirklich anstrengend, wenn eine Person ständig von sich erzählt und man das Gefühl hat, der*die andere interessiert sich kein bisschen für den*die andere.
Es geht um eine spezielle Situation. An Silvester hat sie vor allen Freund*innen gesagt: 'Ich habe so viele Menschen getroffen, aber du bist einfach meine beste Freundin.' Das hat mich extrem verwundert und auch geschockt, denn ich habe das Gefühl, sie weiß gar nicht, was in meinem Leben abgeht, weder was ich im Studium mache, noch als Nebenjob und generell wie mein Leben aussieht.
Ich habe das Gefühl, ich muss diese Situation ansprechen, allerdings möchte ich sie auch nicht verletzen. In Streits bezieht sie meist alles auf sich und stellt sich oft als Opfer einer Situation dar, deswegen bin ich mir unsicher, wie ich das Thema angehen soll. Würden wir uns nicht schon so lange kennen, hätte ich auch weniger Hemmungen den Kontakt abzubrechen, aber dadurch, dass man so viel Zeit miteinander verbracht hat, scheint das für mich keine Option zu sein. Wie kann ich dieses Thema am besten angehen?
Liebe Grüße, Luisa*”

*Name geändert

Wenn ihr auch Fragen an Ursula Nuber habt, dann schreibt an beziehungsrat@mitvergnuegen.com

Ursula Nuber: http://www.ursula-nuber.de/
Mit Vergnügen Podcasts: https://www.instagram.com/mitvergnuegen_podcast/

Supporter des Beziehungsrats ist dieses Mal Ein guter Tag.
Nach einem langen Tag die Gedanken ordnen und die Geschehnisse reflektieren. Wenn ihr auch so eine Routine habt oder sie beginnen wollt, hilft euch dabei das Selbstliebe- und Dankbarkeitstagebuch Ein guter Tag. Nehmt euch täglich 5 Minuten Zeit, um das Gute in eurem Leben zu sehen und euch mit allen Ecken und Kanten wertzuschätzen. So entsteht mit der Zeit positives Mindset und eine gute Beziehung zu euch selbst. Ein guter Tag ist dabei aber keine Anleitung zu erzwungenem Optimismus, sondern führt euch mit Humor ganz unverkrampft an das Thema Selbstliebe und Dankbarkeit heran. Über www.einguterplan.de/beziehungsrat könnt ihr das Tagebuch bis zum 15. August 2020 für 19,90€ statt 24,90€ bestellen.

Wie gehe ich damit um, wenn mein Partner plötzlich Erfahrungen mit anderen machen will?

Audio herunterladen: MP3 | AAC | OGG | OPUS

Sarah* schreibt: "Liebe Ursula,
mein Freund Karl* und ich kennen uns knapp zehn Jahre und sind miteinander groß geworden. Seit wir 14 Jahre alt sind, sind wir ein Paar. Wir waren füreinander der*die erste Freund*in und haben alles zusammen das erste Mal erlebt. Nun, Mitte zwanzig, kam bei ihm das Thema auf, dass er das Gefühl hat, er möchte gern andere Erfahrungen sammeln, obwohl das nichts mit unserer Liebe selbst zu tun hat und wir beide sehr glücklich miteinander sind. Mir geht es da ähnlich, allerdings fühlt sich eine offene Beziehung auch nicht richtig bzw. gut für mich an.
Das Gefühl der Eifersucht kommt nicht auf, wenn ich von mir selbst ausgehe und denke 'ach ja, ich kann ja mal was ausprobieren' , aber sobald ich den Spieß umdrehe, dass er etwas mit anderen haben könnte, macht mir das direkt Bauchschmerzen. Ich möchte seinen Wunsch nicht einfach ablehnen, allerdings kann ich auch nicht frei raus in eine offene Beziehung gehen. Die Angst, was wir haben, könnte kaputt gehen, ist einfach zu groß. Andererseits ist es auch nicht in meinem Sinn so eine potentielle geheime Affäre zu fördern oder auf die Zukunft zu 'schieben', was vielleicht mit Kindern etc. noch problematischer wäre. Dann lieber offen kommunizieren, allerdings habe ich einfach Schwierigkeiten, das in die Tat umzusetzen.
Für mich gehören Gefühle immer zu Intimität und ich weiß, dass das bei ihm nicht so sehr der Fall ist. Momentan steht das alles einfach so im Raum und ich weiß nicht, wie man da weiter machen kann. Ich freue mich deine Gedanken dazu zu hören.”

*Name geändert

Wenn ihr auch Fragen an Ursula Nuber habt, dann schreibt an beziehungsrat@mitvergnuegen.com

Ursula Nuber: http://www.ursula-nuber.de/
Mit Vergnügen Podcasts: https://www.instagram.com/mitvergnuegen_podcast/

Supporter des Beziehungsrats ist dieses Mal Ein guter Tag.
Nach einem langen Tag die Gedanken ordnen und die Geschehnisse reflektieren. Wenn ihr auch so eine Routine habt oder sie beginnen wollt, hilft euch dabei das Selbstliebe- und Dankbarkeitstagebuch Ein guter Tag. Nehmt euch täglich 5 Minuten Zeit, um das Gute in eurem Leben zu sehen und euch mit allen Ecken und Kanten wertzuschätzen. So entsteht mit der Zeit positives Mindset und eine gute Beziehung zu euch selbst.
Ein guter Tag ist dabei aber keine Anleitung zu erzwungenem Optimismus, sondern führt euch mit Humor ganz unverkrampft an das Thema Selbstliebe und Dankbarkeit heran. Über www.einguterplan.de/beziehungsrat könnt ihr das Tagebuch bis zum 15. August 2020 für 19,90€ statt 24,90€ bestellen.

Trailer – Beziehungsrat

Audio herunterladen: MP3 | AAC | OGG | OPUS

Niemand hat uns beigebracht, wie das geht: eine Beziehung zu führen. Und dabei treiben uns Beziehungen tagtäglich um. Wir wollen den Herausforderungen auf den Grund gehen, die Beziehungen eben einfach mit sich bringen – egal ob Liebesbeziehungen, Freundschaften oder familiäre Konzepte. Im Beziehungsrat-Podcast gibt Diplom-Psychologin und Paartherapeutin Ursula Nuber Ratschläge zu euren Fragen rund um Beziehungen.
Bald hört ihr hier alle zwei Wochen neue Folgen vom Beziehungsrat Podcast von Mit Vergnügen.

Über diesen Podcast

Niemand hat uns beigebracht, wie das geht: eine Beziehung zu führen. Und dabei treiben uns Beziehungen tagtäglich um. Wir wollen den Herausforderungen auf den Grund gehen, die Beziehungen eben einfach mit sich bringen – egal ob Liebesbeziehungen, Freundschaften oder familiäre Konzepte. Im Beziehungsrat-Podcast gibt Diplom-Psychologin und Paartherapeutin Ursula Nuber Ratschläge zu euren Fragen rund um Beziehungen.

von und mit Mit Vergnügen

Abonnieren

Follow us